Zugang zum Rathaus unter AHA-Regeln:

Beim Besuch des Rathauses ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes zwingend erforderlich und bringen Sie bitte Ihren eigenen Kugelschreiber für eventuell zu leistende Unterschriften mit.

Es wird darum gebeten, möglichst alleine zu kommen, damit sich nicht zu viele Personen innerhalb des Gebäudes aufhalten. Die Hygiene- und Abstandsregeln sind einzuhalten.

Startseite | Impressum | Sitemap | Datenschutz Start Donnerstag, 17. Juni 2021

























Wandergesellen auf der Walz PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 16. Juni 2011 um 14:10 Uhr

…haben viel zu erzählen                      2011 15 06 wandergesellen 11

Das ganze Jahr über, aber vermehrt zum Hurricane Festival, besuchen sie das Rathaus um für einen Eintrag ins Wanderbuch vorzusprechen. Wer sich auskennt, weiß anhand der Kluft auch das Gewerk. Es handelt sich nicht immer um Zimmerleute. Wenig bekannt ist, dass auch Gesellen anderer Handwerksberufe wie zum Beispiel Maurer, Steinmetze, Bäcker und viele mehr auf der Wanderschaft sind.

Früher wurden die wertvollen Perlmuttknöpfe von der Bekleidung bei Geldnot als Zahlungsmittel benutzt. Das ist nur eine von vielen Gegebenheiten rund um die Wandergesellen. „Ehrbar“ müssen sie sein und schuldenfrei. Wer mehr erfahren möchte findet im Internet so einiges und Literatur, die sich mit dem Thema befasst, gibt es in großer Auswahl.

 
Sperrung der Landesstraße 131 PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 15. Juni 2011 um 12:13 Uhr

Anlässlich des Hurricane Festival 2011 wird auch in diesem Jahr ab Donnerstag, 17.06.2011, 12:00 Uhr die Landesstraße 131 zwischen Scheeßel und Westervesede für den allgemeinen Kraftfahrzeugverkehr gesperrt.

Aufgehoben wird die Sperrung der Landesstraße am Montag, den 20.06.2011 um 06:00 Uhr morgens.

 
Sporthaus Scheeßel im Stadion Waidmannsruh mit neuen Fenstern PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 10. Juni 2011 um 14:04 Uhr
Energie einzusparen wird bei der Gemeinde großgeschrieben

110610-fensterAlle Fenster und Außentüren wurden gegen neue, nach neuester Wärmeschutzverordnung isolierverglasten Kunststofffenster ausgetauscht. Zur Sicherheit wurde die Verglasung in VSG (Verbundsicherheitsglas) gewählt.

Die neuen Fensterelemente haben nicht nur das optische Erscheinungsbild deutlich verbessert, sondern es wird auch die Energiebilanz erheblich positiv verbessern.

Innerhalb des Gebäudes wird zurzeit nach dem ersten nun der zweite Dusch- und WC- Bereich saniert.

Für das Gebäude, das auch bei zahlreichen überregionalen Veranstaltungen als Austragungsort dient, setzt die Gemeinde Mittel aus dem Konjunkturpaket ein.
 
Bürgersprechstunde in Scheeßel PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 10. Juni 2011 um 14:03 Uhr
Am 16. Juni 2011 in Westervesede

Die Bürgermeisterin, Käthe Dittmer-Scheele, empfängt alle Gesprächsinteressierten am Donnerstag, 16. Juni 2011, in der Zeit von 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus von Westervesede.

„Drückt der Schuh“ oder gibt es freudiges zu berichten – sagen Sie es der Bürgermeisterin. Jeder ist willkommen.
 
Woher kommt eigentlich der Honig? PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 09. Juni 2011 um 08:50 Uhr
110609_honig1Woher kommt eigentlich der Honig? Für viele Kinder lautet die Antwort aus dem Laden oder aus dem Glas.
Der Kindergarten Ostervesede geht dieser Frage nun genau auf den Grund.
Die Kinder bekamen von Wilhelm Schröder ein eigenes Bienenvolk geschenkt. Dieses steht im Wald, wo die Kinder des Kindergartens zwei mal wöchentlich den Vormittag verbringen.
Doch ohne richtige Ausrüstung können die Kinder nicht nah genug an das Bienenvolk heran. Also spendeten die Imker Wilhelm Schröder und Fritz Bellmann zwei Bienenanzüge für die Kinder und einen schaffte der Kindergarten selbst an.
Damit die Kinder im Vorfeld schon etwas über Bienen erfahren kam Wilhelm Schröder in die Einrichtung, zeigte Bilder und erklärte was Bienen alles können. Nun war die Spannung hoch und die Kinder gingen mit ihren Betreuerinnen und den Experten für Honig und Imkerei den Bienenstock mit seinen ca. 50000 Bewohnern ansehen. Die Kinder konnten sogar die Pollen an den Beinen der Bienen erkennen und die Honigwaben aus der Nähe betrachten. Am Ende durfte dann noch jeder einen Löffel vom süßen Honig probieren.
Doch dies ist noch nicht alles. 110609_honig2Des Weiteren bekam der Kindergarten von den beiden Imkern zwei Insektenhotels geschenkt. Ein kleineres steht im Wald, so dass die Kinder an ihren Waldtagen dort beobachten können und das große Hotel steht neben dem Spielplatz des Kindergartens. Beim Bau des Insektenhotels durften die Kinder mithelfen, indem sie Bambusrohre mit Lehm vermengten und im Gerüst platzierten. Somit haben die Kinder jeden Tag die Möglichkeit verschiedene Insekten zu beobachten und zu erforschen.

Die Kinder und die Gemeinde Scheeßel als Trägerin der Einrichtung bedanken sich für die tolle Unterstützung bei Wilhelm Schröder und Fritz Bellmann recht herzlich und freuen sich auf die weitere Zusammenarbeit.
 
<< Start < Zurück 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 Weiter > Ende >>

Seite 319 von 328



Die Bürgermeisterin

Tracht

Bürgerbriefkasten

Termine
Zum aktuellen Monat

Letzter Monat Juni 2021 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 22 1 2 3 4 5 6
week 23 7 8 9 10 11 12 13
week 24 14 15 16 17 18 19 20
week 25 21 22 23 24 25 26 27
week 26 28 29 30





Stadtplan