Zugangsbeschränkungen der Gemeindeverwaltung:

Alle Fachbereiche sind derzeit nur nach vorheriger Terminvereinbarung per Telefon oder per E-Mail erreichbar. Aufgrund der anhaltend hohen Corona-Fallzahlen bitten wir hierfür um Ihr Verständnis.

Beim Besuch der Dienststellen ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes zwingend erforderlich und bringen Sie bitte Ihren eigenen Kugelschreiber für eventuell zu leistende Unterschriften mit.

Es wird darum gebeten, möglichst alleine zu kommen, damit sich nicht zu viele Personen innerhalb der Gebäude aufhalten. Die Hygiene- und Abstandsregeln sind einzuhalten.

Startseite | Impressum | Sitemap | Datenschutz Start Gemeinsames dezentrales Ü80- Impfen für Gemeinde Scheeßel und Samtgemeinde Fintel Donnerstag, 22. April 2021

























Gemeinsames dezentrales Ü80- Impfen für Gemeinde Scheeßel und Samtgemeinde Fintel PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 12. März 2021 um 11:25 Uhr
Die Gemeinde Scheeßel und Samtgemeinde Fintel bieten gemeinsam mit dem Landkreis Rotenburg (Wümme) ein dezentrales Impfangebot für Bürgerinnen und Bürger aus ihrer Gemeinde bzw. Samtgemeinde.

Alle Bürgerinnen und Bürger ab 80 Jahre sind schriftlich informiert worden. Wer das Impfangebot annehmen möchte, muss sich zwingend bei seiner Gemeinde/Samtgemeinde bis zu einer Frist am Wochenende anmelden. Die Verwaltungen in den Rathäusern  teilen am Wochenende die Impftermine ein. Ab Montag erhalten die zu Impfenden von den Kommunen den konkreten Termin. Das Schreiben berechtigt zur Impfung.

Wichtig: Personen, die bereits einen Impftermin im Impfzentrum Zeven haben, müssen das Angebot dort wahrnehmen. Wer nur auf der Warteliste in Zeven steht, kann sich für das dezentrale Imfpen anmelden.

Die dezentrale Erstimpfung wird  am 18.3. und 19.3, die Zweitimpfung am 8.4. und 9.4 in der Sporthalle der Fintau-Schule in Lauenbrück, Habichtallee 2, stattfinden. Nur in Notfällen kann in begrenztem Umfang ein Fahrdienst angeboten werden. Wir bitten die Impfberechtigten daher herzlich, zunächst alle eigenen Möglichkeiten in der Familie, Freunden oder Nachbarn zur Organisation der Fahrt auszuschöpfen.

Gemeinsam mit dem Impfzentrum arbeiten die Mitarbeiter in den Rathäusern und freiwillige Helfer an der Herrichtung und Organisation der dezentralen Imfpungen. Die freiwilligen Feuerwehren aus den Kommunen werden unterstützen. Samtgemeindebürgermeister Tobias Krüger und Bürgermeisterin Käthe Dittmer-Scheele sind sich einig: „Das schnelle Impfen möglichst großer Teile der Bevölkerung ist wichtig. Darum unterstützen wir sehr gern mit einem ergänzenden gemeinsamen dezentralen Impfangebot.“

 


Die Bürgermeisterin

Zurück

Bürgerbriefkasten

Termine
Zum aktuellen Monat

Letzter Monat April 2021 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 13 1 2 3 4
week 14 5 6 7 8 9 10 11
week 15 12 13 14 15 16 17 18
week 16 19 20 21 22 23 24 25
week 17 26 27 28 29 30





Stadtplan