Startseite | Impressum | Sitemap | Datenschutz Start Donnerstag, 24. Mai 2018



















Ab sofort: kostenlose Anzeigen für Gewerbeimmobilien auf KomSIS.de PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 06. September 2011 um 09:28 Uhr

Anbieter von gewerblichen Immobilien können ab sofort über das niedersächsische Standortportal „KomSIS.de" kostenlos ihre Angebote vermarkten.

Mit ca. 60.000 Zugriffen pro Monat ist KomSIS.de eines der meistbesuchten Standortportale in Deutschland. Attraktive und detaillierte Immobilien-Anzeigen mit Fotos, Grundrissen und Lageplänen und komfortable Suchmöglichkeiten sorgen für eine hohe Akzeptanz des Portals bei Unternehmen, Projektentwicklern und anderen Nutzern. KomSIS.de richtet sich durch eine englische Version und die Übersetzung der Anzeigen auch an internationale Interessenten. Standortsuchende Unternehmen oder Investoren finden zu jedem Angebot umfangreiche Informationen zu den Standortbedingungen vor Ort. Diese Daten und Fakten werden von den kommunalen Partnern des Portals bereitgestellt.

Um die Reichweite der Immobilienangebote zu steigern, sind die Anzeigen zusätzlich in vielen Partnerportalen von KomSIS.de zu sehen, z.B. in den Webseiten der niedersächsischen Kommunen oder bei regionalen Entwicklungsgesellschaften.

Voraussetzung für die kostenlose Nutzung von KomSIS.de ist, dass sich die Gewerbeimmobilie(n) auf dem Gebiet des Landes Niedersachsen befinden. Wenn Sie solche Immobilien anbieten möchten, dann melden Sie sich einfach unter http://www.komsis.de/offer an.

 

Weitere Informationen erhalten Sie unter:

KomSIS.de c/o regio gmbh

Herr Hartmut Auts

Telefon: 0441 798-2825

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

oder durch die Wirtschaftsförderung vor Ort.

 
Reinigung der Straßeneinläufe PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 02. September 2011 um 08:56 Uhr

Der Bauhof der Gemeinde Scheeßel ist zur damit beschäftigt, die Straßeneinläufe zu reinigen. In den Schmutzfängern dieser Straßeneinläufe sammeln sich, besonders nach den letzten starken Regengüssen, abgeschwemmtes Material und Laubreste, die in regelmäßigem Turnus entfernt bzw. gereinigt werden müssen.

In diesem Zusammenhang bittet die Gemeinde darum, dass auch die Anlieger ihrer Reinigungspflicht entsprechend der Straßenreinigungssatzung nachkommen und die Gossen sauber halten. Insbesondere durch die in letzter Zeit häufig auftretenden starken Regengüsse sammeln sich Sandrückstände, Laub und kleine Äste dort an und verstopfen die Straßeneinläufe häufig, wobei es dann auch zu einem Rückstau in der Straße kommen kann.

02.09.2011 2

 

 

 
Bürgerbus PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 01. September 2011 um 18:02 Uhr

In der heutigen Sitzung des Verwaltungsausschusses wurde unter anderem auch über die Thematik „Bürgerbus in Scheeßel“diskutiert und wie diese doch sehr umfangreiche Materie weiter bearbeitet werden soll.

Hintergrund: Im Ausschuss für Wirtschaft und Tourismus, Kultur- und Heimatpflege am 27. Juni 2011 hatte der Verkehrsplaner Dipl.-Ing. Dietrich Stempel sowohl die Ausschussmitglieder als auch anwesende Bürger über die Abläufe und Schritte informiert, die notwendig sind, bevor ein solcher Linienverkehr überhaupt starten kann. Herr Stempel hatte in der jüngeren Vergangenheit u. a. bereits die Systeme in Visselhövede und in Sottrum von der Idee bis zur endgültigen Umsetzung begleitet.

„Der Bürgerbus ist zunächst ganz normaler Linienverkehr auf einer konzessionierten Linie mit Fahrplan, Haltestellen und einem genehmigten Tarif. Ein Verkehrsunternehmen sichert die verkehrsrechtliche und die technische Seite ab. Der Bürgerbus wird jedoch von ehrenamtlich tätigen Fahrerinnen und Fahrern betrieben, die sich in einem Bürgerbusverein zusammenschließen und ihren öffentlichen Nahverkehr in die eigenen Hände nehmen wollen. Da dem konventionellen Linienverkehr keine Konkurrenz gemacht werden soll, beschränkt sich das Einsatzgebiet auf Bereiche und Zeiten, in denen ein Linienverkehr nach den üblichen Maßstäben wirtschaftlich nicht tragfähig wäre“ (Zitat: www.pro-buergerbus-nrw.de). Im Übrigen wurden die ersten Bürgerbussysteme vor über 20 Jahren in Nordrhein-Westfalen etabliert.

In der heutigen Sitzung des Verwaltungsausschusses wurde nunmehr einstimmig entschieden, die Idee der Einführung eines solchen Systems weiter zu verfolgen und hierbei auf die Unterstützung durch Herrn Stempel zurückzugreifen.

 
Arbeitsgemeinschaft KiTA hat getagt PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 30. August 2011 um 13:41 Uhr

Die AG hat in ihrer 6. Sitzung den weiteren Arbeitsplan besprochen und festgelegt. Die AG aus politischen Fraktionen, Bürgermeisterin und dem Fachbereichsleiter Ordnung und Soziales, Erzieherinnen, Kirche und gewählten Elternvertreterinnen aus dem Beirat der  Kindertagesstätten hat den Auftrag, sich intensiv mit dem Kindertagesstättenangebot der Gemeinde zu befassen und Vorschläge zur Behandlung in die Fachausschüsse und letztlich in den Rat einzubringen.

Nachdem die neuen 30 Krippenplätze, die in der BeekeSchule mit separatem Zugang eingerichtet werden, auf den Weg gebracht sind, wird für die AG nun die Fortentwicklung bestehender Angebote im Fokus stehen. Die Fragestellungen lauten: Welche weiteren Angebote – eigene und/oder von Dritten – sollen und können in der Gemeinde vorgehalten werden? Wie beurteilen die AG-Mitglieder den Bedarf unter Berücksichtigung veränderter Rahmenbedingungen?

Zunächst losgelöst von vorliegenden Anträgen wird sich die AG insbesondere mit den pädagogischen und räumlichen Voraussetzungen für altersgemischte Gruppen beschäftigen. Die AG-Mitglieder sind gebeten, ggf. aus Ihrer Sicht dazu oder darüber hinaus besonders zu behandelnde Fragen/Themen vorab an die Verwaltung zu geben, um eine effektive Beratung zu gewährleisten. Die AG-Mitglieder verständigten sich darauf, zur nächsten Sitzung die Fachberaterin des Jugendamtes des Landkreises Rotenburg einzuladen.

 

 
Schadstoffmobil kommt… PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 30. August 2011 um 08:34 Uhr

Die Abfallbehörde des Landkreises Rotenburg/Wümme führt eine weitere Schadstoffsammlung durch.

Das Schadstoffmobil ist am Montag, den 05.September 2011 in der Zeit von 10.00 -13.00 Uhr auf dem Parkplatz des Freibades, Helvesieker Weg, vor Ort.

Folgende Stoffe werden angenommen:

Abbeizer, Energiesparlampen, Farben und Lacke, Fotochemikalien, Holzschutzmittel, Klebereste, Leuchtstoffröhren, Lösemittel, Pflanzenschutzmittel, Putz- und Reinigungsmittel, Säuren und Laugen.

Bei der mobilen Schadstoffsammlung können auch Elektrokleingeräte wie z.B. Toster, Fön oder Rasierapparate etc. abgegeben werden.

Altöl und Feuerlöscher werden nur kostenpflichtig entgegen genommen.

Näheres kann dem Abfallkalender 2011 des Landkreises Rotenburg/Wümme entnommen werden, den alle Haushalte am Ende des Jahres 2010 erhalten haben. Der Abfallkalender ist auch im Rathaus, Zimmer 13, erhältlich.

 

 

 
<< Start < Zurück 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 Weiter > Ende >>

Seite 219 von 239



Die Bürgermeisterin

Trauungen

Bürgerbriefkasten

Termine
Zum aktuellen Monat

Letzter Monat Mai 2018 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 18 1 2 3 4 5 6
week 19 7 8 9 10 11 12 13
week 20 14 15 16 17 18 19 20
week 21 21 22 23 24 25 26 27
week 22 28 29 30 31









Stadtplan