22:43
Startseite | Impressum | Sitemap Start Gemeinderat einstimmig für Rathaussanierung Donnerstag, 26. April 2018



















Gemeinderat einstimmig für Rathaussanierung PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 21. Dezember 2017 um 18:22 Uhr

Während der Ratssitzung am 14. Dezember wurden neben dem Haushaltsplan 2018 auch andere wichtige Entscheidungen getroffen. Die Sanierung und die Erweiterung des Rathauses gehörte dazu. Bereits in der Sitzung des Bauausschusses am 7. Dezember wurde die ausgearbeitete Entwurfsplanung ausführlich vorgestellt. Es handelt sich bei den geplanten Maßnahmen nicht nur um ein "Make up", sondern um eine Grundsanierung der Fassade nebst Schaffung zusätzlicher notwendiger Büroflächen. Das altehrwürdige Rathaus aus den 1970er-Jahren entsprach zum Zeitpunkt seiner Fertigstellung dem Zeitgeist. Klare Linien, Beton-Skelettbau, Vorhangfassade aus Fertigbetonelementen, Leichtbauzwischenwände. Aber die Zeiten änderten sich. Vor allem der "Charme" der grauen Betonfassade ist aus heutiger Sicht für viele ein No-Go.

Als im Jahr 2007 die konkreten Überlegungen zur Umgestaltung der Kernortmitte entstanden, war das Thema Fassadensanierung Bestandteil des Masterplans. Allerdings wurden in der Prioritätenfestsetzung auch aufgrund von Fördermittelmöglichkeiten zunächst die Straßen und Freiflächen beplant und umgestaltet. Aber noch während der Bauphase des neuen Untervogtplatzes wurde eine Arbeitsgruppe aus Ratsmitgliedern, Verwaltungsmitarbeitern und Architekt gegründet, die sich intensiv mit dem Rathausumbau auseinandergesetzt haben. Und zwar in der Betrachtung von innen nach außen. Zunächst wurde der Grundriss der Räume überdacht und optimiert. Gleichzeitig wurde geprüft, an welcher Stelle zusätzlicher Büroraum geschaffen werden kann. Im Ergebnis kann der Ostflügel um ein Geschoss aufgestockt werden. Der große Sitzungssaal wird multifunktional gestaltet und technisch auf Stand gebracht. Im Obergeschoss wird es endlich getrennte WC´s für Männer und Frauen geben.

Die härsteste Nuss war zweifelsohne die Frage, wie mann die Fassade moderner, aber gleichzeitig ortsbildpassend gestalten könne. Mehrere Monate wurden Lösungsvorschläge erarbeitet und wieder verworfen. Der Durchbruch gelang im Wege einer Bereisung mehrerer Bauobjekte in Rotenburg, Bremen und Cuxhaven. Hieraus entstand die Idee, die Fassade aus zwei Materialien zu kombinieren: dunkelrote Backsteine im Erdgeschoss und Alucobond im Obergeschoss als Kontrast. Dazu neue Aluminium-Fensterbänder gemäß Wärmeschutzverordnung. Und als besonderer Clou: zu öffnende Fensterflügel in Holzoptik.

Die Beratungen in den Gremien und auch unter den Rathausmitarbeitern zeigten: Zustimmung von allen Seiten.

Die Ansichten der neue Rathausfassade finden Sie unter der Rubrik Rathaus & Politik --> Baupläne online.

 


Die Bürgermeisterin

Vertreter

Bürgerbriefkasten

Termine
Zum aktuellen Monat

Letzter Monat April 2018 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 13 1
week 14 2 3 4 5 6 7 8
week 15 9 10 11 12 13 14 15
week 16 16 17 18 19 20 21 22
week 17 23 24 25 26 27 28 29
week 18 30









Stadtplan