10:22
Startseite | Impressum | Sitemap Start Dienstag, 23. Januar 2018



















Abrechnung der Abwassergebühren in den Ortschaften der Gemeinde Scheeßel PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 02. Januar 2018 um 12:18 Uhr

In den nächsten Tagen erhalten die Grundstückseigentümer/-innen in den Ortschaften der Gemeinde (ausgenommen Ortschaft Jeersdorf und Kernort Scheeßel) ihren Abrechnungsbescheid über die Abwassergebühren 2017. Bei den Bescheiden handelt es sich um Soll-Bescheide. D.h. die Berechnung der Gebühren wird unabhängig von Ihren tatsächlich geleisteten Zahlungen durchgeführt. Der Abrechnungsbetrag bezieht sich jeweils auf den vorhergehenden Bescheid und nicht auf gezahlte Beträge.

Mit dem Abrechnungsbescheid werden auch die Vorauszahlungen in neuer Höhe festgesetzt. Nehmen Sie nicht am Lastschriftverfahren teil, passen Sie bitte Ihre Zahlungen (ggf. den Dauerauftrag) der neuen Höhe an. 

Zur Mitteilung der Bankverbindung zur Guthabenauszahlung,  bei Fragen / Änderungen zu den Lastschriftmandaten oder den tatsächlich geleisteten Zahlungen wenden Sie sich bitte an die Gemeindekasse; gern telefonisch unter 04263/9308-1823 oder  04263/9308-1824, per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. oder Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .

Bei Fragen zu den Festsetzungen, den Zählerständen, der Höhe der neuen Vorauszahlungen oder ähnlichen Angelegenheiten wenden Sie sich bitte an Herrn Drewes; gern telefonisch unter 04263/9308-1818 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .

 

 
Mehr Glasfaser ins Haus PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 29. Dezember 2017 um 12:34 Uhr

Gemeinde profitiert von Förderprogrammen und sichert Kofinanzierung


Die Gemeinde Scheeßel hat sich gemeinsam mit dem Landkreis erneut erfolgreich bei Förderprogrammen von Bund und Land zur Verbesserung der Breitbandanbindung beworben. In allen Fällen, die die Bedingungen des Förderprogrammes erfüllen, sind im Haushalt der Gemeinde und des Landkreises die notwendigen Gegenfinanzierungen eingestellt. Im europaweiten Vergabeverfahren bekam EWE aus Oldenburg den Zuschlag.

In den nächsten 18 Monaten können dadurch in der Gemeinde Teile von Ortschaften einen Glasfaseranschluss vor die Haustür bekommen.  „Das ist ein weiterer Schritt in Richtung Zukunftsfähigkeit unserer Gemeinde. Alle jetzt entstehenden Anschlüsse sind gigabitfähig und somit dauerhaft für den wachsenden Bandbreitenbedarf gerüstet", freut sich Bürgermeisterin Käthe Dittmer-Scheele.

„Unser Bestreben muss es sein, perspektivisch Glasfaser in jedes Haus der Gemeinde – abgesehen von absoluten Einzellagen - zu bekommen.  Bisher liegt nur im Kernort Scheeßel Glasfaser bis an die Grundstücksgrenze. Wer sich entschlossen hat, kann im Kernort Scheeßel seit längerem bereits Glasfaser bis ins Haus haben. Die historische Situation rund um den vor Jahren erfolgten  Verkauf der Gemeindewerke mit Teilwasserversorgungsnetz  an die EWE ermöglichte diesen Schritt."

In folgenden Ortsteilen wird in Teilgebieten in den nächsten 18 Monaten die sogenannte „letzte Meile“ (Kupferkabel vom Verteiler bis ins Haus) durch Glasfaserkabel ersetzt und ermöglicht höhere, zukunftsweisende Datenübertragungsraten.

Bartelsdorf, Deepen, Hetzwege, Ostervesede, Veersebrück, Wenkeloh, Westeresch, Westervesede.

Alle Bürgerinnnen und Bürger, die vom Ausbau profitieren können, werden von EWE direkt angeschrieben und über die neuen Möglichkeiten informiert. Wer sich in der Bauphase im jeweiligen Gebiet entschließt einen Hausanschluss zu beauftragen „solange die Gräben offen sind“, erhält diesen kostenlos.

 

Alle Interessierten können sich an die Mitarbeiter in den ServicePunkten wenden oder von 9-17 Uhr die regionale Servicenummer 04261/41432148 wählen:

 

EWE ServicePunkt Große Str. 28-30, 27356 Rotenburg (in der Fußgängerzone gegenüber REWE). Öffnungszeiten: Mo.-Fr. : 9:00 – 13:00 Uhr und 14:00 – 18:00 Uhr, Sa.: 9:00 -13:00 Uhr

 

 

 
Der Rat hat den Haushaltsplan 2018 auf den Weg gebracht PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 29. Dezember 2017 um 11:54 Uhr

 

Rund 5,7 Millionen Euro sollen im nächsten Jahr investiert werden.

 

Diese Mittel fließen u.a. in die neue Kindertagesstätte am Fuhrenkamp (2,2 Mio Euro), dienen der Erschließung des angrenzenden neuen Wohnbaugebietes (Teilbetrag von 745.000 €), ermöglichen den Baubeginn für das gemeinsame Feuerwehrhaus Bartelsdorf/ Wohlsdorf (Teilbetrag von 200.000 €).

Daneben sind Planungskosten für Vorhaben in den Folgejahren wie z.B. dem Umbau/ Sanierung des Kindergartens und Dorfgemeinschaftshauses Westervesede vorgesehen.

 

Alle Einrichtungen, Straßen, Kanäle…der Gemeinde müssen auch betrieben und unterhalten werden. Fast 23 Millionen Euro sind für das Jahr 2018 dafür veranschlagt.

 

So fließen beispielsweise rd. 1,05 Millionen Euro in die BeekeSchule, an Personalkosten (430.000 €), Gebäudeunterhaltung (196.000 €) und –bewirtschaftung mit Strom, Heizung, Wasser, Reinigung (127.000 €), Mittel zur Verwendung durch die Schule für den Schulbetrieb einschließlich Schulsozialarbeit (80.300 € Euro), Abschreibungen für die Vermögensgegenstände der BeekeSchule (151.600 €). Für die Grundschule Scheeßel mit der Außenstelle Hetzwege sind rd. 850.000 € vorgesehen.

 

Weiterer Aufwand ist eingeplant, z.B. rund um den Sport: für die Sportanlagen Waidmansruh und die Sportplätze in den Ortschaften (184.300 €), die Sportförderung an Vereine (52.400 €), das BeekeBad 281.400 €.

 

Aber auch die Kultur- und Heimatpflege u.a. mit der Kultur- und Begegnungsstätte Meyerhof  (89.300 €) ist berücksichtigt.

 
Verkauf/Abbrennen von Feuerwerkskörpern PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 28. Dezember 2017 um 12:55 Uhr

Im Hinblick auf den bevorstehenden Jahreswechsel und dem damit verbundenen Abbrennen von Feuerwerkskörpern weist die Gemeinde Scheeßel auf die Vorschriften des Sprengstoffgesetzes hin, wonach Bürger bis zum vollendeten 18. Lebensjahr Feuerwerkskörper der Kategorie F2 weder Verwenden noch Aufbewahren dürfen.

 

Das Abbrennen von pyrotechnischen Gegenständen der Kategorie F2 ist ausschließlich am 31. Dezember 2017 und 01. Januar 2018 erlaubt.


Grundsätzlich verboten ist das Abbrennen derartiger Feuerwerkskörper in unmittelbarer Nähe von Kirchen, Krankenhäusern, Kinder- und Altersheimen. In Scheeßel sollten mit Rücksicht auf die erhöhte Brandgefahr, Feuerwerkskörper keinesfalls im Bereich des Meyerhofes sowie des Heimathausgeländes abgebrannt werden. Das Gleiche gilt natürlich auch für alle anderen Gebiete mit reetgedeckten Häusern.

 

Der unsachgemäße und leichtfertige Umgang mit pyrotechnischen Gegenständen zum Jahreswechsel richtet bundesweit alljährlich Schäden in Millionenhöhe an. Dazu kommen unzählige, teilweise lebensgefährliche Verletzungen.

 

Aus diesem Grund appelliert die Gemeinde Scheeßel an alle jungen „Feuerwerker“ und natürlich auch an deren Eltern, äußerst sorgfältig mit pyrotechnischen Gegenständen umzugehen und die einschlägigen Vorschriften unbedingt zu beachten. Andernfalls drohen neben möglichen Schadensersatzforderungen und Gesundheitsschäden auch empfindliche Geldbußen.

 
Meldung von Störungen an der Straßenbeleuchtungsanlage in der Gemeinde Scheeßel PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 22. Dezember 2017 um 13:09 Uhr

Die Gemeinde Scheeßel teilt mit, dass ab sofort festgestellte Störungen an der Straßenbeleuchtungsanlage zentral an die seit Oktober für die Wartung und Instandhaltung zuständige SWB (Stadtwerke Bremen Beleuchtung GmbH) gemeldet werden können.

 

Die Störungsannahme hat folgende Nummer bzw. E-Mail-Adresse:

 

 

Telefon:              0421 359 1050

E-Mail:                   Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.


Bitte teilen Sie bei der Meldung die genaue Lage (Straßenname, Haus-Nr.), die Art der Störung und den Zeitpunkt der Feststellung mit, um eine zügige Störungsbehebung zu erleichtern.

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 3 von 230



Die Bürgermeisterin

Neujahrsempfang

Bürgerbriefkasten

Termine
Zum aktuellen Monat

Letzter Monat Januar 2018 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 1 1 2 3 4 5 6 7
week 2 8 9 10 11 12 13 14
week 3 15 16 17 18 19 20 21
week 4 22 23 24 25 26 27 28
week 5 29 30 31









Stadtplan