Startseite | Impressum | Sitemap | Datenschutz Start Sehenswürdigkeiten Donnerstag, 20. Februar 2020
















PDF Drucken E-Mail
Gerichtslinde
gerichtslinde-1-200Vor der St.-Lucas-Kirche steht die ca. 600 Jahre alte Gerichtslinde. Botanisch ist sie der Winterlinde (Tilia cordata) zuzuodnen. Der Baum mit dem gespalltenen Stamm hat einen Kronendurchmesser von rund 16 m. Charakteristisch ist der bis in mehrere Metern Höhe gespaltene, hohle Stamm, die für sehr alte Linden typisch sind. Die hohle Form des Stammes entstand dadurch, dass die Linde vor langer Zeit durch den von Fäulnis betroffenen Stamm aus drei bis fünf Metern Höhe Innenwurzeln bis zum Boden getrieben hat, mit denen sich der Baum neu verankerte und Nährstoffe aufnehmen konnte. Seit 1935 ist der alte Baumriese Naturdenkmal.

Das heutige Scheeßel ist aus einer frühmittelalterlichen Siedlungszelle entstanden, deren Lage mit großer Wahrscheinlichkeit im Bereich der heutigen Scheeßeler Kirche lag. Kirche und Linde stehen dabei auf einer sogenannten Ökotopengrenzlage zwischen trockener, ackerfähiger Grundmoräne und feuchter Bachniederung der Beeke, also auf dem typischen und bevorzugten Siedlungsplatz, den Siedlungen im Landkreis Rotenburg seit der Jungsteinzeit haben.

gerichtslinde-2-200Der Name der dortigen Gerichtslinde und 1731 auf dem Kirchhof gefundenen Opfersteine deuten auf die Bedeutung dieses Platzes als heidnische Kultstätte hin. Diese "Tingplätze" der Germanen und Sachsen lagen auf Geländeerhebungen und dienten als Orte für Versammlungen und Kulthandlungen. Im Laufe des Mittelalters war die Linde Tagungsort des Go-und späteren Landgerichts Scheeßel sowie Mittelpunkt des sozialen, wirtschaftlichen und religiösen Lebens im Kirchspiel.

Um sie herum siedelten sich zahlreiche Krug- und Ausspannwirtschaften an, die den Besuchern des Gottesdienstes Verpflegung und auch einen Kommunikationsort sowie Unterstellmöglichkeiten für Pferdefuhrwerke boten. In der Nähe der Scheeßeler Kirche - an der Harburger Straße - befand sich zudem der zentrale Marktplatz des Kirchspiels, auf dem alle Waren des täglichen Gebrauchs gehandelt wurden.
 


Die Bürgermeisterin

Motivation

Bürgerbriefkasten

Termine
Zum aktuellen Monat

Letzter Monat Februar 2020 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 5 1 2
week 6 3 4 5 6 7 8 9
week 7 10 11 12 13 14 15 16
week 8 17 18 19 20 21 22 23
week 9 24 25 26 27 28 29





Stadtplan