Startseite | Impressum | Sitemap | Datenschutz Start Sonntag, 07. Juni 2020
















Schottergärten und der Klimaschutz PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 27. Mai 2020 um 09:22 Uhr

Aus aktuellem Anlass weist die Gemeinde Scheeßel auf Folgendes hin:

 

Gemäß § 9 der Niedersächsischen Bauordnung (NBauO) müssen die nicht überbaubaren Flächen der Grundstücke als Grünfläche gestaltet werden. Steinflächen, Rasengittersteine o.ä. sind laut Gesetz nicht gestattet.

Es dürfen auch die unbefestigten Flächen in Straßenseitenräumen vor den Grundstücken nur als Grünflächen (Rasen oder niedrig bepflanzte Bodendecker) angelegt werden. Hier sind ebenfalls keine Steinflächen, Rasengittersteine o.ä. möglich.

Es werden alle Grundstückseigentümer der Gemeinde Scheeßel darum gebeten, bei der Gestaltung der nicht überbaubaren Flächen Ihrer Grundstücke die Vorgaben des § 9 NBauO zu beachten. Besonders auch im Hinblick auf den Naturschutz.

Denn aufgrund des Klimawandels beeinflussen Temperaturen, Luftfeuchte und Trockenheit unser direktes Lebensumfeld. Bepflanzter Boden speichert Regenwasser, sorgt für ein buntes Paradies für Insekten und Vögel und schützt das Haus vor Überschwemmungen.

Anders bei Kies und Schotter: Das Gestein heizt sich unter Sonneneinstrahlung auf, Tiere finden keine Nahrung und Regenwasser kann nicht versickern. Unkraut, Algen und Moose die sich im Gestein ansiedeln, sind nur schwer zu entfernen. Viel aufwendiger als ein begrüntes Beet zu säubern. Bei langanhaltendem Niederschlag und Starkregen kann Regenwasser, welches im Gestein nicht versickern kann, an der Hauswand gestaut werden und im schlimmsten Fall zu Überflutungen und Eindringen von Wasser in die Hauswand führen.

 

Ein Garten voller Farben und Leben schafft Freiraum und Lebensqualität für Mensch und Tier.

 
L131 Entnahme abgestorbener Bäume an der L131 ziwschen Elsdorf und Abbendorf PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 22. Mai 2020 um 11:25 Uhr

Im Zuge der Landesstraße 131 werden vom 25.-27.05.2020 im Bereich der Ortschaft Elsdorf bis Abbendorf Baumfällarbeiten durchgeführt.

Die Pressemitteilung des Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr können Sie hier einsehen. Die entsprechende Umleitungsempfehlung finden Sie hier.

 
Abstandsgebot: Kontrollen auch an Himmelfahrt PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 19. Mai 2020 um 12:48 Uhr

Gemeinde bittet um Einhaltung der Kontaktbeschränkungen

Corona ist nicht vorbei. Wir sind mitten drin bei der Bekämpfung dieses Virus. Daher müssen auch an Himmelfahrt und natürlich auch bei gutem Wetter die aktuellen Kontaktbeschränkungen eingehalten werden. Das gilt vor allem für den Mindestabstand von 1,5 m und die Bildung von Gruppen.

Picknick in freier Natur ist weiterhin nicht erlaubt. Wanderungen mit Angehörigen zweier verschiedener Hausstände sind zulässig. Aber Gruppenbildungen mit Personen aus mehr als zwei Haushalten nicht. Verhalten Sie sich bitte so, dass Sie weder sich, noch andere gefährden. Denken Sie auch daran, dass die Gesundheitsbehörden und auch die Polizei an diesem Tag genauer hinschauen müssen.

Halten Sie sich an die Regeln und feiern Sie Himmelfahrt fröhlich, aber vorsichtig und mit Abstand. So bleiben Sie und wir alle gesund.

 
Notbetreuung weiter ausgeweitet PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 19. Mai 2020 um 09:42 Uhr
In einem weiteren Schritt ist die Notbetreuung in den gemeindlichen Kindertagesstätten erneut ausgeweitet worden. Zu den bisher betreuten Kindern kommen nun Vorschulkinder und Kinder mit einem festgestellten Förderbedarf hinzu. Diese Gruppe an Kindern wird in den bisherigen Betreuungsablauf der Notgruppen fest integriert. So ist es möglich diesen Kindern die, unter den gegeben Umständen, bestmögliche Förderung zukommen zu lassen.

 

 
Parken in Wohngebieten PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 19. Mai 2020 um 09:41 Uhr

An vielen Stellen hat die momentane Situation rund um das Thema „Corona“ dazu geführt, dass man untereinander wieder mehr aufeinander Acht gibt und rücksichtsvoller miteinander umgeht.

Diese gegenseitige Rücksichtnahme sollte auch auf den Straßenverkehr übertragen werden.

So häufen sich in letzter Zeit die Anrufe im Fachbereich Ordnung und Soziales, dass vor allem in reinen Wohngebieten mit engen Straßen Grundstückseinfahrten zugeparkt bzw. gegenüber von Grundstückseinfahrten geparkt wird, so dass Eigentümer/Mieter beim Ein- und Ausparken behindert werden. Es sollte jedem Verkehrsteilnehmer bekannt sein, dass gerade in Spielstraßen das Parken nur auf gekennzeichneten Flächen gestattet ist.

Man sollte beim Parken auch darauf achten, dass man weder der Abfallwirtschaft noch den Einsatzfahrzeugen der Feuerwehr oder des Rettungsdienstes bei der Ausübung ihrer Arbeit im Wege steht.

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 2 von 300



Die Bürgermeisterin

Rückkehr

Bürgerbriefkasten

Termine
Zum aktuellen Monat

Letzter Monat Juni 2020 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 23 1 2 3 4 5 6 7
week 24 8 9 10 11 12 13 14
week 25 15 16 17 18 19 20 21
week 26 22 23 24 25 26 27 28
week 27 29 30





Stadtplan