Zugang zum Rathaus unter AHA-Regeln:

Beim Besuch des Rathauses ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes zwingend erforderlich und bringen Sie bitte Ihren eigenen Kugelschreiber für eventuell zu leistende Unterschriften mit.

Es wird darum gebeten, möglichst alleine zu kommen, damit sich nicht zu viele Personen innerhalb des Gebäudes aufhalten. Die Hygiene- und Abstandsregeln sind einzuhalten.

Startseite | Impressum | Sitemap | Datenschutz Start Sonntag, 13. Juni 2021

























Mitteilung zu den Kindertagesstätten: Regelbetrieb wird fortgesetzt PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 31. März 2021 um 13:17 Uhr

Laut Aussage des Landkreises Rotenburg (Wümme) wird aktuell keine neue Corona-Allgemeinverfügung erlassen, da der heutige Inzidenzwert im Landkreis Rotenburg (Wümme) deutlich unter 100 liegt. Zurzeit sieht es so aus, dass die Kindertagesstätten nach Ostern im Regelbetrieb weiter betrieben werden.

Die Mitarbeiter*innen der Grundschule Scheeßel und aller Kindertagestätten erhalten am 7. April ihre erste Covid-19-Impfung. Das hat sich heute ergeben. Daher bleiben die Kitas am Mittwoch, den 7. April 2021 geschlossen. Wir bitten alle Eltern um Verständnis.

 
Erneute Schließung der Gemeindebücherei PDF Drucken E-Mail
Montag, den 29. März 2021 um 11:54 Uhr

Aufgrund der aktuellen Corona-Lage muss die Gemeindebücherei ab Dienstag, den 30.03.2021 abermals für den Publikumsverkehr schließen. Die Schließung erfolgt bis auf Weiteres.

Der kontaktfreie Bestell- und Abholservice bleibt bestehen. Ihre Bestellungen können Sie telefonisch (Tel. 4899) oder per E-Mail aufgeben.

Die Mitarbeiterinnen der Bücherei sind, außer an den Feiertagen, dienstags von 15-19 Uhr, donnerstags von 10-12 Uhr und 15-19 Uhr und am Freitag von 8-10 Uhr und 15-18 Uhr erreichbar.

Wenn Sie Bücher zurückgeben möchten, vereinbaren Sie bitte ebenfalls vorher telefonisch einen Termin.

 
Wann wechseln die KiTas ins Szenario-C ? PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 26. März 2021 um 13:07 Uhr

Auf Grund der aktuellen Corona-Verordnung wechseln die Kindertageseinrichtung in das Szenario-C, wenn die 7-Tage-Inzidenz an drei aufeinanderfolgenden Tagen mindestens 100 beträgt (https://www.niedersachsen.de/Coronavirus/aktuelle_lage_in_niedersachsen) und die Überschreitung nach Einschätzung der örtlich zuständigen Behörden von Dauer ist.

Der Landkreis Rotenburg (Wümme) wird dann durch eine entsprechende Allgemeinverfügung mitteilen, ab wann der Betrieb der Kindertageseinrichtung untersagt ist. Das bedeutet, dass die Einrichtungen grundsätzlich geschlossen werden, aber eine Notbetreuung eingerichtet wird.

Die Voraussetzungen für die Aufnahme in die Notbetreuung entspricht den bereits im Januar/Februar festgelegten Kriterien.

Seitens der Gemeindeverwaltung möchten wir alle Eltern bitten, sich bereits jetzt entsprechende Arbeitgeberbescheinigungen zu besorgen, die im Falle eines Wechsels in das Szenario-C bei der jeweiligen Einrichtungsleitung abgegeben werden müssen.

 
Sanierung einer Trinkwasserleitung im Emmer Damm in Westerholz PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 24. März 2021 um 10:06 Uhr

In der Straße „Emmer Damm“ in Westerholz wird in der Zeit von Dienstag, den 06.04.2021 bis voraussichtlich spätestens Dienstag, den 06.07.2021 eine Trinkwasserleitung von einem Fachunternehmen saniert.

Hierzu ist es notwendig die Straße im betroffenen Bereich (ca. Höhe Golfplatz) gem. des Lageplanes voll zu sperren. Bei Fragen steht der zuständige Bauleiter unter der Telefonnummer: 0170 11 37 88 3 gerne zur Verfügung.

Die Gemeindeverwaltung bittet die betroffenen Anlieger und Verkehrsteilnehmer um Verständnis und gegenseitige Rücksichtnahme, wenn es hier zu Behinderungen kommt.

 
Dezentrale Impfungen für Ü80- jährige aus der Gemeinde Scheeßel und der SG Fintel PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 18. März 2021 um 17:53 Uhr

Am 18. und 19. März wurden Bürgerinnen und Bürger, die 80 Jahre und älter sind, sich angemeldet und einen Termin erhalten haben, in der Fintauschule in Lauenbrück gegen Covid-19 geimpft. Rund 550 Impftermine wurden nach Anmeldung schriftlich vergeben.

Die Möglichkeit hatte sich kurzfristig ergeben. Bürgermeisterin Käthe Dittmer-Scheele und Samtgemeindebürgermeister Tobias Krüger sind sich einig: „Wir sind froh, dass wir die Möglichkeit vom Landkreis erhielten, einen Beitrag zum schnellen Impfen vor Ort zu leisten. Die Organisation war eine sportliche Aufgabe, die wir gern angenommen haben. Dank super engagierter Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in unseren Rathäusern und Dank ganz viel ehrenamtlicher Hilfe können wir heute sagen: Wir sind fit. Uns beiden ist es ein Anliegen, uns bei allen herzlich zu bedanken, die an dem Projekt mitwirken: Den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in den Rathäusern mit engagierten Fachbereichsleiterinnen, dem Organisationsteam des Impfzentrums des Landkreises, den Seniorenbeiträten in der Gemeinde Scheeßel und der Samtgemeinde Fintel, dem Bürgerbusverein der Samtgemeinde Fintel, den Ortsbürgermeistern der Gemeinde Scheeßel.“  Tobias Krüger: „Ein dickes Danke an die Schulleitung und den Hausmeister der Fintauschule, die unbürokratisch die Sporthalle der Fintauschule für 2 Tage in ein dezentrales Impfzentrum verwandelten. Käthe Dittmer-Scheele: „Eine Scheeßeler Hausarztpraxis unterstützt die Impfaktion in der Fintauschule mit ganz viel man – und women-Power aus ihrer Praxis . Befreundete Ärzte aus Scheeßel im Ruhestand unterstützen. Das finde ich großartig!“

Tobias Krüger und Käthe Dittmer-Scheele: "Unsere Mitarbeiter und die vielen Helfer packen tatkräftig mit an. Wir haben gespürt, dass in unseren Gemeinden viele Menschen leben, die angesichts der Pandemie als riesige Herausforderung einfach „machen“. Wir sind überzeugt: Genau das brauchen wir!“

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 6 von 327



Die Bürgermeisterin

Tracht

Bürgerbriefkasten

Termine
Zum aktuellen Monat

Letzter Monat Juni 2021 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 22 1 2 3 4 5 6
week 23 7 8 9 10 11 12 13
week 24 14 15 16 17 18 19 20
week 25 21 22 23 24 25 26 27
week 26 28 29 30





Stadtplan