14:46
Startseite | Impressum | Sitemap Start Mittwoch, 25. April 2018



















Freischneiden von Stromleitungen in Bartelsdorf und Westervesede PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 07. Februar 2018 um 10:12 Uhr

Eine Fachfirma führt im Auftrag der Firma Avacon (ehemals Eon Netz) in dieser Woche Baumschnittarbeiten in Bartelsdorf und Westervesede durch.  Die Arbeiten sind notwendig um die Sicherheitsabstände unter den Stromleitungen wieder herzustellen.

Aufgrund der Arbeiten kann zu kurzfristigen Behinderungen kommen wofür die betroffenen Verkehrsteilnehmer um Verständnis und Rücksichtnahme gebeten werden.

 
Bilderbuchkino PDF Drucken E-Mail
Montag, den 29. Januar 2018 um 12:47 Uhr

Am Mittwoch, den 7. Februar 2018 um 15:15 Uhr, startet wieder das beliebte Bilderbuchkino in der Gemeindebücherei Scheeßel.

Die Bilder aus dem Buch werden auf der großen Leinwand betrachtet, und dazu wird die Geschichte aus dem Bilderbuch von Alexander Steffensmeier „Lieselotte ist krank“ vorgelesen. Wer mag kann hinterher noch Liselotte-Bilder ausmalen.

Das Bilderbuchkino dauert ca. 20-30 Minuten und ist für Kinder ab 3 Jahren geeignet.

 

Worum geht’s in der Geschichte?
“Schon morgens beim Melken fühlt sich Lieselotte schlapp und müde. Ganz wackelig steht sie auf ihren vier Beinen, mag nicht fressen und möchte sich nur noch im Stroh verkriechen. Klarer Fall für die Bäuerin: Lieselotte hat sich erkältet! Jetzt sind Wadenwickel, Kräutertee und Fieberthermometer angesagt, das ganze Programm. Als es ihr schon bald wieder ein bisschen besser geht und auch ihre Freunde sie nach besten Kräften verwöhnen, denkt Lieselotte: Krank sein ist gar nicht so schlecht … ” (Verlagstext Sauerländer)

 
Seminare für Ehrenamtliche in Vereinen PDF Drucken E-Mail
Montag, den 29. Januar 2018 um 11:48 Uhr

Die Koordinierungsstelle für ehrenamtliche Arbeit des Landkreises Rotenburg (Wümme) bietet regelmäßig Fort- und Weiterbildungen für Ehrenamtliche an. Wie sieht es z.B. mit dem Haftungsrecht für Vorstandsmitglieder aus? Wann unterliegt Ihre Vereinsveranstaltung der Steuerpflicht? Die Antworten zu diesen Fragen erhalten Sie in dem aktuellen Kursangebot, das Sie hier finden.

 
Zweite Phase der Öffentlichkeitsbeteiligung des Eisenbahn-Bundesamtes vom 24.01.2018 bis zum 7.03.2018 für die von Schienenlärm betroffenen Bürgerinnen und Bürger PDF Drucken E-Mail
Montag, den 29. Januar 2018 um 10:37 Uhr

 

Das Staatliche Gewerbeaufsichtsamt Hildesheim hat folgende Information an die Gemeinde Scheeßel übermittelt:

 

 

Lärmaktionsplanung des Eisenbahn-Bundesamtes

Das Eisenbahn-Bundesamt hat den ersten Teil des Lärmaktionsplans veröffentlicht. Der so genannte Teil A ist im Internet über die Informations- und Beteiligungsplattform www.laermaktionsplanung-schiene.de oder über die Homepage des Eisenbahn-Bundesamtes www.eba.bund.de/lap abrufbar und ist auf Wunsch auch als Druckversion verfügbar. Er ist das Ergebnis der ersten Phase der Öffentlichkeitsbeteiligung im Rahmen der Lärmaktionsplanung. Insgesamt sind in der ersten Phase ca. 38.000 Beteiligungen eingegangen.

Am 24. Januar 2018 beginnt die zweite Phase der Öffentlichkeitsbeteiligung. Bis zum 7. März 2018 hat die Öffentlichkeit dann die Gelegenheit, dem Eisenbahn-Bundesamt eine Rückmeldung zu dem Verfahren selbst und zum Lärmaktionsplan Teil A zu geben. Der daraus hervorgehende Lärmaktionsplan Teil B wird Mitte des Jahres 2018 veröffentlicht. Die Teile A und B ergeben zusammen den Lärmaktionsplan für die Haupteisenbahnstrecken.

 

Ablauf der Öffentlichkeitsbeteiligung:

Die Öffentlichkeitsbeteiligung findet in zwei zeitlich getrennten Phasen statt. Das Eisenbahn-Bundesamt bietet hierzu eine Informations- und Beteiligungsplattform im Internet an, die über die folgende Adresse erreichbar ist: www.laermaktionsplanung-schiene.de.

Ab dem 24. Januar 2018 bis zum 7. März besteht die Möglichkeit, über eine entsprechende Anwendung auf der Informationsplattform an der 2. Phase der Öffentlichkeitsbeteiligung mitzuwirken. Alternativ hierzu können Beteiligungen auch per Post an das Eisenbahn-Bundesamt, Lärmaktionsplanung, Heinemannstraße 6, 53175 Bonn geschickt werden. Der vom Eisenbahn-Bundesamt hierfür vorbereitete Fragebogen kann über die angegebene Internetadresse heruntergeladen oder postalisch über obenstehende Adresse angefordert werden.

 

Hintergründe und Inhalt der Öffentlichkeitsbeteiligung:

Unter Beteiligung der Öffentlichkeit erstellt das Eisenbahn-Bundesamt alle fünf Jahre einen Lärmaktionsplan für die Haupteisenbahnstrecken des Bundes. Ziel der Lärmaktionsplanung ist die Regelung von Lärmproblemen und Lärmauswirkungen. Eine Haupteisenbahnstrecke ist ein Schienenweg mit einem Verkehrsaufkommen von mehr als 30.000 Zügen pro Jahr. Die gesetzlichen Regelungen finden sich in § 47 lit. a-f Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG).

 

Weitere Informationen und Fragen:

Weitere Informationen erhalten Sie im Internet unter folgender Adresse:

www.laermaktionsplanung-schiene.de

Fragen können Sie an das Eisenbahn-Bundesamt unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. oder postalisch an oben genannte Adresse richten.

 
Abrechnung der Abwassergebühren im Kernort Scheeßel und in der Ortschaft Jeersdorf PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 26. Januar 2018 um 13:30 Uhr

In den nächsten Tagen erhalten die Grundstückseigentümer/-innen in der Ortschaft Jeersdorf und dem Kernort Scheeßel ihren Abrechnungsbescheid über die Abwassergebühren 2017 und den Vorauszahlungsbescheid für 2018. Bei den Bescheiden handelt es sich um Soll-Bescheide. D.h. die Berechnung der Gebühren wird unabhängig von Ihren tatsächlich geleisteten Zahlungen durchgeführt. Der Abrechnungsbetrag bezieht sich jeweils auf den vorhergehenden Bescheid und nicht auf gezahlte Beträge.

 

Mit dem Abrechnungsbescheid werden auch die Vorauszahlungen in neuer Höhe festgesetzt. Nehmen Sie nicht am Lastschriftverfahren teil, passen Sie bitte Ihre Zahlungen (ggf. den Dauerauftrag) der neuen Höhe an.

Die Bescheide werden maschinell kuvertiert, sodass bei Eigentümern von mehreren Grundstücken die entsprechende Anzahl von Briefen im Briefkasten landen wird.

Das verursachte Mehrporto ist aber günstiger als die mehreren tausend Bescheide im Vorwege manuell zu sortieren. Die Gemeinde bedient sich der technischen Vereinfachungen wie andere Behörden, Banken oder Versicherungen auch.

Zur Mitteilung der Bankverbindung zur Guthabenauszahlung,  bei Fragen / Änderungen zu den Lastschriftmandaten oder den tatsächlich geleisteten Zahlungen wenden Sie sich bitte an die Gemeindekasse; gern telefonisch unter 04263/9308-1823 oder  04263/9308-1824, per E-Mail an

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. oder Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .

 

Bei Fragen zu den Festsetzungen, den Zählerständen, der Höhe der neuen Vorauszahlungen oder ähnlichen Angelegenheiten wenden Sie sich bitte an Herrn Drewes; gern telefonisch unter 04263/9308-1818 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 7 von 237



Die Bürgermeisterin

Vertreter

Bürgerbriefkasten

Termine
Zum aktuellen Monat

Letzter Monat April 2018 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 13 1
week 14 2 3 4 5 6 7 8
week 15 9 10 11 12 13 14 15
week 16 16 17 18 19 20 21 22
week 17 23 24 25 26 27 28 29
week 18 30









Stadtplan