15:07
Startseite | Impressum | Sitemap Start Samstag, 18. November 2017



















Gemeindebücherei Scheeßel PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 26. Mai 2011 um 17:06 Uhr
Die Gemeindebücherei ist am Freitag, 03. Juni 2011 (Tag nach Himmelfahrt) geschlossen.
Ab Dienstag, 07. Juni 2011 ist das Büchereiteam wieder für Sie da.
 
Oberschule für Scheeßel genehmigt PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 26. Mai 2011 um 16:52 Uhr

Mit Freude haben Schulleiterin Elke Oppermann und Bürgermeisterin Käthe Dittmer-Scheele die Nachricht aufgenommen, dass der Antrag auf Errichtung einer Oberschule ohne gymnasialen Zweig zum 01.08.2011 durch die Landesschulbehörde genehmigt wurde. „Die Oberschule ist genau die richtige Schulform für unsere BeekeSchule, sie passt unserer Schule wie ein Maßanzug.“, betonen beide.


Die vorbereitenden Arbeiten waren in der BeekeSchule bereits nach dem Ratsbeschluss am 14. April gestartet. „Wir müssen sehr viele Dinge bis zum neuen Schuljahr anschieben, neu denken, aufschreiben und mitteilen“ berichtet Elke Oppermann.

Käthe Dittmer-Scheele bedankt sich bereits jetzt für die überaus engagierte Arbeit des Kollegiums und der beteiligten Eltern und Schüler: „Mir ist bewusst, welche Anstrengungen hierfür zu tätigen sind. Im Sinne der kommenden Schülerjahrgänge ist dieses aber aus Sicht aller Beteiligten eine sehr lohnende Arbeit, die zur qualitativen Weiterentwicklung Scheeßels als überdurchschnittlich guten Schulstandort beitragen wird. Gemeinsam schaffen wir auch diese Herausforderung. Wir freuen uns für Scheeßel!“

 
Informationen zum Bürgerbus PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 25. Mai 2011 um 16:03 Uhr
Am 27. Juni 2011 findet um 19.30 Uhr im kleinen Sitzungsaal des Rathauses eine Sitzung des Ausschusses für Wirtschaft, Touristik, Kultur- und Heimatpflege statt.

Auf Einladung der Verwaltung wird Herr Dipl.-Ing. Dietrich Stempel zum Thema „Bürgerbus“ referieren. Er verfügt über viel  Erfahrungen in diesem Bereich. Herr Dipl.-Ing. Stempel war maßgeblich an der Initiierung und Umsetzung von Bürgerbusprojekten in einigen umliegenden Städten und Gemeinden beteiligt.

Die Einführung eines Bürgerbusses, so die Erfahrungen in Sottrum und Visselhövede, kann gelingen, wenn ausreichend Menschen von der Idee begeistert werden können und bereit sind, sich für die Umsetzung ehrenamtlich einzubringen. Angesichts des demographischen Wandels ist das Thema Mobilität und Ehrenamt aktueller denn je. Neben engagierten Freiwilligen wäre voraussichtlich eine anteilige finanzielle Unterstüzung der Kommune für die Anschaffung eines 8 Sitzer-Busses erforderlich. Der Landkreis Rotenburg hat bisher Investitionen an Bürgerbusvereine anteilig gefördert.

Die Informationen und Erfahrungen von Herrn Dipl.-Ing. Dietrich Stempel sind sicher nicht nur für die Ausschussmitglieder informativ. Verwaltung und Ratsmitglieder würden sich sehr über viele interessierte Besucher der öffentlichen Sitzung freuen. Interessierte werden gebeten, sich den Termin vorzumerken.
 
Informations- und Meinungsaustausch mit Anliegern des Vahlder Weges und der Straße Am Bahnhof PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 25. Mai 2011 um 15:58 Uhr
Die Gemeinde Scheeßel hatte die Anlieger des Vahlder Weges  und der Straße Am Bahnhof zu einer ersten Anliegerversammlung geladen. Verwaltung und Dipl.Ing de Riese  als Planer informierten die Anlieger über den Stand der Planungen zum Ausbau des Vahlder Weges und der Straße Am Bahnhof. Die Verwaltung stellte die  Grundzüge einer voraussichtlich möglichen hohen finanziellen Förderung des Vorhabens durch das Land vor. Die Gemeinde hatte sich in den letzten Jahren um eine Förderung für den finanziell aufwendigen Ausbau bemüht. Den derzeitigen Stand der Ausbaupläne finden Sie hier. Es gibt nun gute Aussichten, dass die Bemühungen um Fördergelder erfolgreich sein könnten.  Fachbereichsleiter Joachim Köhnken stellte  Grundzüge zur Thematik Anliegerbeiträge und Ausbaubeitragssatzung dar.  Anlieger brachten zu allen Themenbereichen Vorschläge, Anregungen und Bedenken ein.

Die Verwaltung wird die Anregungen und Bedenken mit den zuständigen Stellen und dem Planer erörtern und prüfen, ob Lösungsvorschläge daraus entwickelt werden können. Die Straßen erschließen sowohl gewerbliche Betriebe, den Bahnhof,  als auch Wohnbereiche mit unterschiedlichsten Zubringerverkehren.  Diese nicht einfache Mischung erfordert  eine Abwägung zwischen allen Interessen –eine schwierige und verantwortungsvolle Aufgabe für den Rat der Gemeinde.  Die Verwaltung wird Lösungsvorschläge für eine aufgrund der besonderen Verhältnisse  berechtigten Sondersatzung erarbeiten. Anlieger, Planer, Verwaltung und Ratspolitiker werden im Dialog bleiben.
 
Reparaturarbeiten an der Laufbahn im Stadion Waidmannsruh PDF Drucken E-Mail
Montag, den 23. Mai 2011 um 12:04 Uhr
110523-reparaturIn der Letzten Woche hat ein Facharbeiter der Firma K+S aus Bad Karlshafen schadhafte Stellen im Belag der Kunststofflaufbahn im Stadion Waidmannsruh repariert. Aus diesem Grund kam es zu Beeinträchtigungen bei der Benutzung der kompletten Anlage, welche aber von den betroffenen Sportlern, Leichtathleten und Fußballern, akzeptiert wurden.

Auf diesem Wege ein Dankeschön an die Betroffenen.
 
<< Start < Zurück 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 Weiter > Ende >>

Seite 217 von 224



Die Bürgermeisterin

Überstunden

Bürgerbriefkasten

Termine
Zum aktuellen Monat

Letzter Monat November 2017 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 44 1 2 3 4 5
week 45 6 7 8 9 10 11 12
week 46 13 14 15 16 17 18 19
week 47 20 21 22 23 24 25 26
week 48 27 28 29 30









Stadtplan